• Startseite

Auslegung des Entwurfs der Haushaltssatzung 2017 und des Haushaltsplanes 2017 mit seinen Anlagen

1. Einsichtnahme in den Entwurf der Haushaltssatzung des Zweckverbandes Kindertagesstätten Gering-Kollig-Einig für das Jahr 2017 mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen
2. Möglichkeit zur Einreichung von Vorschlägen
Den Entwurf der Haushaltssatzung für das Jahr 2017 mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen habe ich in der 45. Kalenderwoche der Verbandsversammlung zugeleitet.
1. Der Entwurf der Haushaltssatzung für das Jahr 2017 liegt mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung in der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld, Marktplatz 4-6, 56751 Polch, Zimmer 105, bis zur Beschlussfassung über die Haushaltssatzung durch den Ortsgemeinderat zur Einsichtnahme aus.
2. Die Einwohnerinnen und Einwohner von Gering, Kollig und Einig haben die Möglichkeit, innerhalb von 14 Tagen ab dieser Bekanntmachung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld, Marktplatz 4-6, 56751 Polch, Vorschläge zum Entwurf der Haushaltssatzung für das Jahr 2017 mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen einzureichen. Die Vorschläge sind schriftlich an die Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld  einzureichen. Die Verbandsversammlung wird vor seinem Beschluss über die Haushaltssatzung über die innerhalb dieser Frist eingegangenen Vorschläge in öffentlicher Sitzung beraten und entscheiden.

Kollig, 25.11.2016
Robert Ollig
Verbandsvorsteher

"Großreinemachen" in Kollig

Alljährlich im November treffen sich an einem Samstagmorgen viele Kolliger Bürger an der Hochkreuzhalle, um für ihr Dorf ehrenamtlich tätig zu werden. Jeder weiß mittlerweile, was zu tun ist. Die Frauen reinigen die Hochkreuzhalle und die Männer erledigen den Grünschnitt im gesamten Dorf.
Nach Abschluss der Aktion - auch das gehört dazu - kam der gesellige Teil und hierbei bestand Einigkeit "Im nächsten Jahr wieder!".
Ich danke allen fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, deren Einsatz unsere intakte Dorfgemeinschaft bestätigt.

Robert Ollig
Ortsbürgermeister

Nikolaus hat noch Termine frei

Die althergebrachte Tradition wurde in den vergangenen Jahren nur im geringem Umfang beansprucht. Um diesen schönen Brauch auch weiterhin aufrecht zu erhalten, weise ich darauf hin, dass unser Kolliger Nikolaus,  Herr Robert Mürtz, noch Termine frei hat. Interessenten melden sich bitte direkt beim "Nikolaus" unter 02654-7215.
Wie in den vergangenen Jahren wird der Erlös von Herrn Mürtz an die S.O.S. Kinderdörfer gespendet.

Robert Ollig 

Ortsbürgermeister