• Startseite

Historische Stra├čennamen

In dem letzten Jahrzehnt hat sich das Kolliger Ortsbild stark verändert. Die Ortsgemeinde ist durch unsere Neubaugebiete  gewachsen. Im Ortskern bestehen durch Hinzuzug von Neubürgern kaum Leerstände, worüber die Gemeinde sehr froh ist.
Durch den Wechsel innerhalb unserer Einwohnerschaft gehen jedoch alte Ortsbegriffe merklich verloren.  Vor diesem Hintergrund hat die Gemeinde an den Straßenschildern des alten Ortskerns Zusatzschilder mit den ehemaligen Straßenbezeichnungen angebracht, damit diese nicht ganz in Vergessenheit geraten und somit diese traditionellen Bezeichnungen erhalten bleiben.

Robert Ollig, Ortsbürgermeister

Seniorenfahrt 2017

Senioren.jpg

Jedes Jahr im Spätsommer gehen die Kolliger Senioren mit viel Elan auf Tour. 
Dieses Jahr ging es auf Einladung der Jagdgenossenschaft, der Frauengemeinschaft und der Ortsgemeinde am späten Vormittag nach Bad Breisig. Die 52 Teilnehmer genossen dort bei herrlichem Rheinblick ihr Mittagessen.
 
Gut gestärkt ging es anschließend von Bad Godesberg mit einem Rheinschiff durch das Siebengebirge nach Linz. Nach einer kurzen Busfahrt erfreuten sich die Senioren auf der Erlebnishütte Malberg an dem schönen Fernblick.
Bei Kaffee und Kuchen blieb genügend Zeit sich auszutauschen oder das Umfeld zu erkunden. 
Auf der anschließenden Heimfahrt war man sich einig, beim nächsten Mal wieder dabei sein zu wollen.
 
Ich danke allen Helferinnen und Helfer ohne die eine solche Fahrt nicht möglich wäre.
 


Robert Ollig, Ortsbürgermeister

Senioren2.jpg

 

Gemeindearbeiter in den Ruhestand verabschiedet

Im Namen der Ortsgemeinde Kollig verabschiedete  Ortsbürgermeister Robert Ollig und der 2. Beigeordnete Otmar Blum unseren langjährigen Gemeindearbeiter Joachim Zimmermann mit einem Präsentkorb aus der aktiven Nebentätigkeit. Ihm wurde im besonderen dafür gedankt, dass er stehts mit Zuverlässigkeit und großem handwerklichen Geschick für ein gepflegtes Ortsbild gesorgt hat. Seine Tätigkeitsfelder waren vielseitig und erstreckten sich über die Wartung von Maschinen und Geräten, Mäh- und Schneidearbeiten über Unterhaltungsarbeiten bis hin zum Winterdienst. All diese Arbeiten führte er mit Fleiß, Tatkraft und eigenen Ideen zur vollsten Zufriedenheit aus. Wir wünschen Joachim Zimmermann für den Ruhestand Gesundheit und Zufriedenheit.  
Nachfolger von Joachim Zimmermann ist Johann Reiner. Wir wünschen ihm für seine Aufgaben alles Gute und eine gute Hand für unsere Gemeinde.

Robert Ollig, Ortsbürgermeister