Eheleute Berens feierten Diamantene Hochzeit

Die Eheleute Paul und Margarete (genannt Gretl) Berens feierten am 16.06.2016 das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit. Vor 60 Jahren heiratete der gelernte Müller aus Kollig seine Gretl aus Frankfurt. Aus der Ehe gingen drei Kinder (Peter, Wolfgang und Monika) sowie sechs Enkel und vier Urenkel hervor.
Paul arbeitete viele Jahre als Schachtmeister in Kollig. Gretl übernahm den Haushalt und
die Erziehung der Kinder. Ihr besonderes Interesse galt der Handarbeit und der Pflege ihresGartens. Am Dorfgeschehen sind sie nach wie vor interessiert. Paul Berens ist den Kolliger Schützen als Mitglied und dreimaliger Schützenkönig sehr verbunden.
Ihren Ehrentag feierten Paul und Gretl im Kreise ihrer F
amilie und freuten sich über die zahlreichen Glückwünsche. Die Ortsgemeinde gratuliert herzlich zu der Diamantenen Hochzeit und wünscht den Eheleuten noch viele gemeinsame Jahre.

Robert Ollig, Ortsbürgermeister

Eheleute Berens feierten Diamantene Hochzeit

Das Diamantene Hochzeitspaar Johann und Hildegard Berens freute sich über zahlreiche Glückwünsche, u.a. auch von dem Kreisbeigeordneten Rudi Zenz (2. von rechts), von Bürgermeister Maximilian Mumm (links) und Ortsbürgermeister Robert Ollig (rechts)Johann und Hildegard Berens aus Kollig feierten jetzt ihre Diamantene Hochzeit. Dazu gratulierten auch der Kreisbeigeordnete Rudi Zenz, Bürgermeister Maximilian Mumm und Ortsbürgermeister Robert Ollig. Im Namen des Landkreises Mayen-Koblenz, der Verbandsgemeinde Maifeld und der Ortsgemeinde Kollig wünschten sie dem Jubelpaar noch viele gemeinsame Jahre. Vor 60 Jahren hatten der gelernte Maurer aus Kollig und die 21-jährige Hildegard Gäb aus Luxem geheiratet. Johann Berens arbeitete als Schachtmeister, seine Frau in einer Stickerei in Mayen. Gemeinsam kümmerten sie sich um den Garten und gingen regelmäßig kegeln. Hildegard Berens sang auch über 30 Jahre lang im Kirchenchor. Ihr Mann war im Schützenverein aktiv. Gefeiert wurde am vergangenen Wochenende mit Verwandten, Bekannten und Nachbarn.

90-jähriger Geburtstag von Gertrud Sax

Am 15.02.2016 vollendete die 1926 an einem Rosenmontag geborene Gertrud Sax geb. Steinmetz aus Kollig ihr 90. Lebensjahr. Frau Sax war mit dem Malermeister Alois Sax aus Roes verheiratet, Aus der Ehe gingen 3 Kinder, 5 Enkel und 4 Urenkel hervor. Nach dem frühen Tod ihres Ehemannnes sorgte sie für die Kinder und arbeitete bis zu Ihrer Rente bei einem Mayener Unternehmen. Hiernach kümmerte sie sich um ihre Enkelkinder und ging ihrem Hobby der Gartenarbeit in ihrem Bauerngarten nach. Die am Dorfleben sehr interressierte und engagierte "Ur"-Kolligerin lebt nun bei der Familie ihrer Tocher Gabi. Die Ortsgemeinde gratuliert Frau Sax zu ihrem runden Geburtstag und wünscht ihr alles Gute, hierbei besonders Gesundheit.

 

Robert Ollig Ortbürgermeister