vereine

Frauengemeinschaft Kollig

13. Sommernachtsfest

 

alt

Der Wettergott hat es gut gemeint am Sommernachtsfest der Frauengemeinschaft Kollig.
Das fand auch unser Pastor Mathew, der u.a. die vielen Frauen der Frauengemeinschaft um 17:30 Uhr bei der hl. Messe begrüßen konnte und sich darüber sichtlich freute.
Nach dem Gottesdienst ging die Party auf dem Dorfplatz los. Gutes Essen, Musik und eine Vielfalt an Getränken gab es.
Die aktiven Karnevalsfrauen konnten viele Gäste begrüßen. Besonders freuten sie sich über die rege Anteilnahme der älteren Mitbürger. Viele junge Eltern mit ihren Kindern kamen ebenfalls zum Fest. Die Kinder spielten auf dem angrenzenden Spielplatz und konnten das neu errichtete Spielgerät ausprobieren.
Vielen Dank an die Männer, welche die Frauen wieder tatkräftig beim Auf- und Abbau, bei der Bewirtung und bei der Essenszubereitung unterstützten.
Das Sommernachtsfest 2015 war wieder mal ein voller Erfolg und alle Beteiligten sind sich einig, das Fest gelingt immer, wenn es unter freiem Himmel auf dem Dorfplatz stattfindet.
Durch die Erlöse ihrer Veranstaltungen konnte die Frauengemeinschaft Kollig, folgende Projekte in 2014/2015 unterstützen:
„Blindheit heilen“, Andheri-Hilfe, Bonn, Spende für Bangladesch, Beleuchtung an unserer Kirche, Beleuchtung des „Hoch Kreuzes“, Spende für Erdbebenopfer in Nepal, Kauf eines Staubsaugers für die Kirche.
Fazit: Auf den Festen,der Frauengemeinschaft Kollig, feiert man am besten!

Frauengemeinschaft Kollig Wallfahrt nach Schönstatt

Die Wallfahrt der Frauengemeinschaft Kollig führte in diesem Jahr nach Schönstatt.
Zu dieser Fahrt konnten viele Pilgerinnen und Pilger aus Kollig und den umliegenden Orten begrüßt werden. Pünktlich um 13.00 Uhr startete die Wallfahrt nach Vallendar zur „Dreimal wunderbaren Mutter“ von Schönstatt. In der Hauskapelle des Pilgerhauses fand die Begrüßung durch eine Schönstattschwester statt. Mittels einer Filmvorführung wurden den Pilgern die Entstehung und die Geschichte des Wallfahrtsortes veranschaulicht.
Anschließend begaben sich die Wallfahrer in einer Prozession mit dem Gnadenbild, das von den Kolliger Frauen getragen wurde, zum Urheiligtum. Mit Gebeten und wunderbaren Marienliedern fand eine Anbetung des Gnadenbildes in der Gnadenkapelle statt. Im Anschluss konnten die Wallfahrer in einem stillen Gebet, bei selbst entzündeten Kerzen, der Muttergottes ihre Anliegen anvertrauen.
Nach einer Stärkung bei Kaffee und Kuchen, fand eine Marienfeier, in der Wallfahrtskirche, zum feierlichen Einzug des Gnadenbildes statt.
Nachdem sich die Pilger von dem schönen Wallfahrtsort Schönstatt verabschiedet hatten, kehrten sie zu einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant Weinhaus Hoffnung in Winningen ein, um diesen schönen Tag ausklingen zu lassen. Anschließend fuhren die Teilnehmer, gut gestärkt und bei bester Laune, mit dem Bus zurück auf das Maifeld.

Kurt Fuhrmann aus Kollig ist unser neuer Bezirksschützenkönig

Beim Bezirksschützenfest in Gering wurde Kurt Fuhrmann aus unserer Gemeinde neuer Bezirksschützenkönig.
Die Ortsgemeinde gratuliert ihm zu diesem tollen Erfolg und wünscht ihm und seiner Königin viel Freude und Glück in dem anstehenden Schützenjahr. Für die Schützenbruderschaft Kollig ist es sicherlich eine Ehre den neuen Bezirksschützenkönig aus ihren Reihen zu stellen. Die Gemeinde wünscht der Schützenbruderschaft eine gute Hand bei der Unterstützung des Bezirksschützenkönigs und der Aufrechterhaltung der alten Traditionen.
Ich bitte die Kolliger Bürger hierbei den Verein zu unterstützen und in diesem Sinne das an diesem Samstag, den 13.06.2015, anstehende Vereinsschießen auf dem Schützenplatz ab 16:00 Uhr zu besuchen.
Robert Ollig
Ortsbürgermeister